Ansteckende Lungenentzündung

ANSTECKENDE LUNGENENTZÜNDUNG

Ansteckende Lungenentzündung – das kann alle treffen! Jede fünfte Lungenentzündung wird in Deutschland durch besondere Bakterien, die Pneumokokken, verursacht.

Bakterien, die immer häufiger gegen Antibiotika wiederstandsähig werden. Die Erkrankungszahlen sind alarmierend. Weit über 100.000 Patienten müssen jährlich wegen einer Pneumokokkeninfektion behandelt werden. Und trotz bester medizinischer Betreuung liegt die Sterberate – besonders bei älteren Menschen – bei bis zu 40 Prozent.

Aufgrund dieser Situation hat die STIKO (Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut) die Empfehlung für die Pneumokokken-Impfung massiv erweitert. So sollen jetzt alle Personen ab 60 Jahren eine Impfung gegen Pneumokokken erhalten. Weiterhin geimpft werden sollen Patienten ab vollendetem zweiten Lebensjahr mit erhöhter Gefährdung wie:
 

  • Chronische Grunderkrankungen von Niere, Lunge oder Leber
     
  • Chronische Herz-Kreislauf-Beschwerden
     
  • Zuckerkrankheit
     
  • Angeborene oder erworbene Immunschwäche
     
  • Fehlen der Milz, z. B. nach Operationen oder Unfällen
     
  • Bluterkrankungen
     
  • Patienten vor einer immununterdrückenden Therapie oder vor Transplantationen
     
  • Aktuelle Impfempfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission am Robert-Koch Institut) unter:

http://yellow-fever.rki.de/GESUND/IMPFEN/STIKO/STIKO.HTM